Langlaufen in Osttirol Die prickelnde Kraft der Entschleunigung spüren

Zum Langlaufen nach Matrei in Osttirol

Skating oder klassisch – bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Was jedoch alle Langlauf-Fans gemeinsam haben: Sie lieben die Bewegung an der frischen Luft, die weißen Weiten und die Sonne, die ihnen das Gemüt erwärmt. In Osttirol kommen Langläufer den ganzen Winter über voll auf ihre Kosten: Knapp 400 Kilometer Loipen hält die Region bereit. Dazu viele Skatingbahnen und eine einzigartige Naturkulisse.

Langlaufparadies osttirol
Ein Garten Eden der Loipen

Das AlpenParks Montana Matrei ist der optimale Ausgangspunkt zum Langlaufen in Osttirol. Direkt vor den Toren der Urlaubsunterkunft verläuft beispielsweise die Dorfloipe. Viele weitere Bahnen stehen  sportbegeisterten ab November – teils sogar ab Oktober – offen. In knapp fünf Kilometern umrunden Sie etwa das Matreier Tauernhaus.

Die 2,6 Kilometer lange Panoramaloipe mit Start in Hinterbichl führt Sie hingegen bis zur Panoramatafel in Sölden und der Herz-Jesus-Kapelle – einmalige Blicke auf die Bergwelt inklusive.

Langläufer in Matrei in Osttirol

Auch die Isel-Loipe, die Sie bis zum Talschluss in Toinig am Fuße der Venediger-Gruppe bringt, lohnt sich. Start ist beim Freizeitzentrum „Gries“ in Hinterbichl, lediglich geringe Steigungen und sanfte Hügel sind zu überwinden.

Langlaufprofis können die schwere Bobojach Loipe in Angriff nehmen. 7,2 Kilometer und 136 Kilometer sind dabei zu meistern. Der Einstieg ist beim Freizeitzentrum Prägraten. Highlights entlang der Route: Charmante Bergbauernhöfe, eine enge Schlucht, romantische Brücken und knackige Abfahrten.

Langlaufen unter dem Sternenhimmel von Osttirol

Wer die zauberhafte Winterwelt Osttirols bei Nacht erleben möchte, wird die beleuchtete Nachtloipe vom Freizeitzentrum Prägraten bis Unterfeld lieben. Die leichte Route umfasst 3,3 Kilometer und 30 Höhenmeter und ist von 16 bis 21 Uhr befahrbar. Romantische
Stunden unter dem Sternenhimmel sind damit gesichert.

Langläufer in Matrei in Osttirol
trans dolomiti

Trans Dolomiti: Die Challenge für Hartgesottene

Ein besonderes Abenteuer wurde für Langläufer mit dem „Trans Dolomiti“ geschaffen. Sportler können dabei in vier bis sieben Tagen die schönsten Plätze des Loipennetzes zwischen Osttirol und den Dolomiten erkunden. Rund 100 Kilometer werden zurückgelegt. Die Belohnung: einmalige Momente zwischen Schnee und Eis und ein wunderbares Gefühl von Freiheit.

Kulinarische Knalleffekte am Abend

Egal, ob eine kleine Loipe in der unmittelbaren Umgebung oder ein mehrstündiges Abenteuer – müde Langläufer freuen sich abends auf eine kulinarische Stärkung sowie entspannte Stunden. Beides bietet das AlpenParks Montana Matrei mit seinen modernen Zimmern und Studios und einem exquisiten Mix aus Tiroler und mediterraner Küche.

gleich unverbindliches angebot einholen