Wanderausflug mit der Familie in den Bergen

Familien-Wanderung in den Bergen Österreichs

Urlaub für Wanderer
im SalzburgerLand

Das Salzburger Land: Urlaubs-Paradies für Wanderer

Plätschernde Bergseen, saftig-grüne Wiesen, neugierige Murmeltiere und blauer Himmel wie im Bilderbuch: Das Salzburger Land ist ein Eldorado für Wanderreisende. Wer seinen Wanderurlaub in dieser Region plant, ist in den AlpenParks Hotels & Residences bestens aufgehoben.

Die faszinierendsten Touren für Ihren Wanderurlaub

Planen Sie eine Wanderreise, führen alle Wege ins Salzburger Land. In Österreichs Alpen finden Sie Routen für Familien, Aktivsportler und Genussbergsteiger. Im AlpenParks-Teams sind echte Wanderspezialisten. Sie zeigen Ihnen gerne den schönsten Weg zum Gipfel.

Die Region Hochkönig

Die Urlaubsregion Hochkönig besteht aus den Alpendörfern Mühlbach, Dienten und Maria Alm. Rund um den prominentesten Berg der Alpen sind auch die Alpenparks Residences inmitten atemberaubender Landschaft angesiedelt. Schon gewusst? Gäste der Apartments können kostenlos mit dem dorfj@t Natrun und der Schwarzeckalmbahn zum Gipfel fahren.

Das beeindruckende Bergmassiv des Hochkönigs erstreckt sich bis auf 2.941 Meter Höhe. Urlauber finden fast 300 verschiedene Wandertouren, die durch die Berge der Region führen. Egal, ob Tages-, Fern-, Themen- oder Pilgerwanderungen – für jeden Urlaubstag ist das Richtige dabei. Dank der üppigen Vegetation eignet sich der Hochkönig auch ausgezeichnet für Kräuterwanderungen.

Etappenweise den Salzburger Almenweg erklimmen

Die 350 Kilometer lange Wanderreise mit 31 Etappen führt durch traumhafte Regionen des Salzburger Lands. Sie lässt die Herzen von Kulinarik-Liebhabern, Panoramafans und Kräutersammlern höherschlagen. Außerdem bietet die Tour für alle Könnerstufen das richtige Terrain. Wer seinen Urlaub in Maria Alm verbringt, den könnte Etappe drei vom Dientner Sattel bis zum Schneebergkreuz interessieren. Bei dieser Tour legen Wanderer fünf Kilometer und 650 Höhenmeter zurück. Die Belohnung: ein Ausblick auf den Hochkönig, den Sie so schnell nicht vergessen werden!

Bei der Klingspitz-Tour die Kirche im Dorf lassen

Für alle, die lieber etwas weiter in die Ferne schweifen: Wie wäre es mit der Almenwanderung zum Klingspitz über die Reicheralm? Bei dieser Wanderreise sind Sie rund fünf bis sechs Stunden unterwegs – denn vor Ihnen liegt eine Strecke von 16,3 Kilometern. Startpunkt ist bei der Kirche in Dienten. Weiter geht es über die Lettenalm zum Grinnköpfl und zur Marbachhöhe. Nach einigen steileren Etappen erreichen Sie schließlich den Gipfel.

Weitere Panorama-Touren rund um den Hochkönig

Das Gasteinertal im Salzburger Land

Im Gasteinertal befinden sich nicht nur die AlpenParks Hotels & Residences, sondern auch zahlreiche Wanderrouten. Für Familien, gemütliche Wanderer und ambitionierte Berggeher gibt es rund um Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein eine große Auswahl an Touren.

Spaziergänge entlang der Gasteiner Ache und andere Wanderwege im 40 Kilometer langen Tal sind perfekt für Genießer. Wer lieber hoch hinaus will, kann mit den Gasteiner Bergbahnen bis in alpine Landschaften schweben – oder natürlich zu Fuß die Wanderreise antreten.

Hochgefühle am Gasteiner Höhenweg

Der Gasteiner Höhenweg ist optimal für Genusswanderer. Direkt vom Ortszentrum Bad Hofgastein geht es auf die Wanderreise. Der Weg liegt 100 Meter über dem Tal und erlaubt deshalb so manchen Panorama-Blick. Er führt vorbei an der Gadaunerer Schlucht bis ins Kötschachtal. Über Bad Bruck geht es zurück an der Achenpromenade nach Bad Hofgastein. Vier Einkehrmöglichkeiten bieten Ihnen auf der 15,6 Kilometer langen Tour köstliche Stärkungen an. Wanderer sollten etwa vier Stunden für diesen Weg einplanen.

Die Tauern zum Greifen nah

Für geübte Bergwanderer empfehlen wir die elfte Etappe des Salzburger Almenwegs mit Start in Bad Hofgastein. Auf der Tour überwinden Sportler 1.100 Höhenmeter und eine Strecke von rund zehn Kilometern. Für das Panorama am Ende zahlt sich allerdings jeder Meter aus! Das Ziel liegt auf 1.600 Metern über dem Meer. Beginn der Tour ist das Angertal. Danach geht es weiter über den Rupertiweg zur Miesbichlscharte auf 2.233 Metern Höhe. Als nächstes sehen Sie den Bockhartstausee, von dem aus der Weg nach Sportgastein führt. Wie erschöpfte Bergsteiger zurück nach Bad Hofgastein kommen? Am besten mit dem Bus von Sportgastein bequem zum Apartment bringen lassen.

Erfrischung am Wasserfallweg

Die neun Kilometer lange Strecke beginnt direkt beim Tourismusverband Bad Gastein. Zuerst versetzt der Gasteiner Wasserfall Wanderer in Staunen, danach geht es weiter auf die Kaiser-Wilhelm-Promenade. Ein kurzes Stück schlendern Sie am Gasteiner Höhenweg entlang, bis zum Radernweg. Der führt Sie zur Golfpromenade und schließlich auf den Wasserfallweg.

Wandertouren in Gastein im Überblick

Wanderregion Zell am See – Kaprun: in vollen Zügen genießen

Die prachtvolle Landschaft rund um das Kitzsteinhorn und die Schmittenhöhe begeistert Wanderurlauber aus Nah und Fern. Frische Höhenluft einatmen, sich so richtig frei fühlen und Pinzgauer Schmankerl probieren – das alles erwartet Sie in Zell am See – Kaprun. Und weil die Gegend so bezaubernd ist, haben sich an diesem Ort gleich vier AlpenParks-Standorte angesiedelt.

Wandertouren gibt es im Salzburger Land wie Sand am Meer. In Zell am See befinden sich 144 Routen, die alle Levels ansprechen. Tipp: Wer im Sommer schon den Schnee vermisst, sollte mit der Gondel auf das Kitzsteinhorn fahren. Am einzigartigen Salzburger Gletscher finden Sie zu jeder Jahreszeitnoch etwas von dem weißen Gold.

Auf der Höhenpromenade das Salzburger Land im Blick

Diese 17,5 Kilometer lange Tour dauert sechseinhalb Stunden – dafür ist sie besonders erlebnisreich! Auf der sonnigen Schmittenhöhe finden Wanderer jede Menge kulinarische Treffpunkte und fesselnde Aussichtsplätze. Besonderes Highlight: das 360-Grad-Panorama über 30 Dreitausender. Die Tour führt vorbei an der Sonnalm, dem Sonnkogel, zahlreichen Überraschungsstationen sowie Aussichtsplattformen, dem Salersbachköpfl und der Gratsenke. Schlussendlich erreichen Sie die Bergstation der Schmittenhöhebahn, in deren Umkreis sich einladende Einkehrmöglichkeiten befinden.

Den Maiskogel bewandern

ie Dauer der Maiskogeltour beträgt rund drei-einviertel Stunden für eine Strecke von siebeneinhalb Kilometern. Am Güterweg entlang und an der Talstation Almlift vorbei geht es immer höher bergauf, bis der Gipfel erreicht ist. Das Besondere an dieser Tour: Sie kann über die Schaufelbergstraße bis zur Jausenstation problemlos mit dem Kinderwagen befahren werden.

Über die Schwalbenwand zum Schönwieskopf aufsteigen

Ganz sportliche Wanderer beginnen die anspruchsvolle Tour gerne direkt von Thumersbach in Zell am See. Sie können aber auch vom Berggasthof Mitterberg in Richtung Schwalbenwand wandern. Von dort benötigen Sie etwa fünf Stunden für die 13 Kilometer lange Strecke. Kurz noch eine Stärkung genehmigen, bevor die Tour auf den schmalen Waldweg führt. Entlang des Grates der Schwalbenwand geht es weiter zum Schönwieskopf. Der Abstieg erfolgt am besten über die Schützingalm auf einer Forststraße.

Wanderrouten in Zell am See-Kaprun