Wanderung zum Imbachhorn von Kaprun

Wunderschöne, aber lange Wanderung zum Imbachhorn Gipfel. Ausgangspunkt dieser Bergtour ist der oberste Kitzsteinhorn Gletscherbahnen Parkplatz in Kaprun. Die genaue Tourenbeschreibung finden Sie hier.

Wanderung zum Imbachhorn von Kaprun

Bevor wir unsere Wanderung starten, stärken wir uns noch am leckeren Frühstücksbuffet im AlpenParks Hotel & Apartment Orgler, direkt im Zentrum von Kaprun. Dann geht es mit dem Bus Richtung Gletscherbahnen Kitzsteinhorn. (mit der neuen Mobilitätskarte Zell am See-Kaprun sind alle öffentlichen Verkehrsmittel gratis!) Von der Ticketkassa müssen wir nun hoch zum obersten Parkplatz, von hier startet nämlich die Wanderung zum Imbachhorn.

Beim obersten Parkplatz angekommen, sieht man schon die Wegschilder. Wir folgen dem Weg Nr. 724 Richtung Imbachorn. Anfangs wandert man einen recht steilen Waldpfad hoch. Der Weg ist immer gut sichtbar und auch bestens markiert. Oberhalb der Waldgrenze wandert man dann einen steilen Wiesenpfad in mehreren Serpentinen zur Brandlscharte hinauf.

Auf der Brandlscharte hat man dann die Möglichkeit entweder links zum Imbachhorn 2.470m abzuzweigen, oder rechts auf den Rettenzink Gipfel 2.510 m. Wir entscheiden uns vorab für die erste Variante und marschieren weiter Richtung Imbachhorn.

Am Gipfel auf 2.470m werden wir dann mit einer grandiosen Sicht belohnt. Von hier oben hat man einen einzigartigen Blick auf den Zeller See und die Hohen Tauern. Nach einer kurzen Jausenpause und Eintrag ins Gipfelbuch geht es wieder retour Richtung Brandlscharte. Wer noch genug Energie hat, kann noch einen Abstecher zum Rettenzink machen. Retour geht es dann wieder über den selber Weg.

Alles in einem eine wunderschöne aber sehr lange Wanderung.
Man sollte unbedingt genügend Kondition, Wasser und Jause mitnehmen.
Es sind rund 1.500 Höhenmeter zu bewältigen.

Weihnachtspackerl-Suche im Hüttendorf
1. Dezember 2017
Wanderung im Ködnitztal zum Figerhorn 2.743 m
21. Oktober 2017
Rein ins Vergnügen mit Mountain Bike Holidays
14. März 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.