Über den Wasserfallsteig zur Peter Wiechenthaler Hütte

Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Wanderung in Saalfelden am Steinernen Meer. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Hier finden Sie die Tourenbeschreibung.

Über den Stoissengraben zur Peter Wiechenthaler Hütte

Gestartet wird beim Parkplatz Stoissengraben (kostenlose Parkplätze). Man wandert nun eine Zeit lang der Forststraße durch die Schlucht des Stoissengrabens entlang. Dann beginnt auch schon der Wasserfallsteig – dieser ist mit Seilen, Leitern und Trittbügeln versichert. Hier sollte man trittsicher und schwindelfrei sein und außerdem benötigt man gutes Schuhwerk (Nässe). Man wandert und klettert nun neben dem Buchenweißbach entlang bis man schlussendlich beim wunderschönen Wasserfall angelangt.

Nach einer kurzen Trinkpause beim Wasserfall geht es weiter Richtung Peter Wiechenthaler Hütte. Hierfür muss man den Buchenweißbach überqueren und dann geht es sehr steil in Serpentinen den Waldweg hinauf. Nach guten 2,5-3 Stunden hat man dann die bewirtschaftete Peter Wiechenthaler Hütte auf 1.752m erreicht. Hier hat man sich dann eine deftige Jause, Kasnocken, Spinatknödel oder einen leckeren Kaiserschmarrn verdient.

Retour kann man dann den Wanderweg Richtung Bachwinkl nehmen (dafür sollte man sich vorab aber beim Parkplatz Bachwinkl ein zweites Auto hinstellen) oder man weitert weiter Richtung Steinalm Saalfelden. Am Wanderweg zur Steinalm gibt es auch wieder Leitern und Seilversicherungen. An einigen Stellen ist der Wanderweg sehr ausgesetzt und schmal – auch hier ist wieder Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! Auch bei der Variante Steinalm sollte man vorher ein zweites Auto abstellen.

Fakten:
Gehzeit Stoissengraben zur Peter Wiechenthaler Hütte: 2,5 – 3 Stunden
Höhenmeter: 1.038m

Tipp: Das AlpenParks Hotel & Apartment Maria Alm ist der perfekte Ausgangspunkt für diese aussichtsreiche Wanderung. Mit dem Auto erreichen Sie den Parkplatz Stoissengraben in 12 Minuten.

Die Loser Panoramastraße ist geöffnet!
31. Mai 2021
Wanderung zum Löbbensee in Osttirol
25. September 2018
Herbstzeit in Zell am See-Kaprun
6. Oktober 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.