Faszination – Freeriden

Wo die Piste aufhört beginnt das große Prickeln, weit und breit kein Mensch in Sicht, der Schnee unter den Skiern wie tausend gerade geöffnete Mineralwasserflaschen, unberührte Hänge, atemberaubende Natur und feinster Schnee – so würde ich die Faszination Freeriden im Sportgastein beschreiben.

Faszination – Freeriden

Wo die Piste aufhört beginnt das große Prickeln, weit und breit kein Mensch in Sicht, der Schnee unter den Skiern wie tausend gerade geöffnete Mineralwasserflaschen, unberührte Hänge, atemberaubende Natur und feinster Schnee – so würde ich die Faszination Freeriden im Sportgastein beschreiben.

Die Tour beginnt mit der Bergfahrt zur Bergstation Sportgastein von hier als kleines Aufwärmprogramm der kurze aber steile Aufstieg zum Gipfelkreuz. Schon da trennt sich die Spreu vom Weizen und es wird mir klar: Freerider brauchen eine gute Kondition. Doch die Aussicht auf alle Berge die in Österreich Rang und Namen haben- Großglockner, Ankogel, Stubnerkogel… lassen mein erschöpftes Schnaufen rasch vergessen. Und nun geht’s los. Der erste Schwung im unberührten Schnee – es prickelt und zischt, das Gefühl, die perfekte Spur in die weiße Pracht zu ziehen macht sich breit, breiter ist nur noch mein Grinser der gar nicht mehr aus meinen Gesicht verschwinden will. Ordentlich anstrengend, so eine Skitour-natürlich bin ich unter dem Vorwand die herrliche Aussicht genießen zu wollen, öfter einmal stehen geblieben um zu verschnaufen. Unten angekommen war mein nächster Gedanke – und nun direkt von der Piste zum Einkehrschwung in die Alpentherme. Was gibt es schöneres nach so einem Erlebnis, als die strapazierten Muskeln und kalten Knochen im warmen Wasser oder in der Sauna zu entspannen.

Mehr dazu unter: http://www.gastein.com/de/freeride-salzburg

 

 

 

 

Koppentalwanderung von Obertraun nach Bad Aussee
1. Juni 2015
Wanderung zur Schönfeldspitze
12. August 2018
Herbstwanderung im Glemmtal
1. November 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.